im Zusammenhang mit dem Corona-Virus

Wir bitten alle Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Eilenburg sowie der dazugehörigen Ortsteile sich an die Vorgaben des Robert-Koch-Instituts zu den Infektionsschutzmaßnahmen zu halten. Auch die Vorgaben des Freistaates Sachsen sowie des Landkreises Nordsachsen müssen eingehalten werden.

Jeder ist angehalten, physisch-soziale Kontakte zu anderen Menschen auf ein nötiges Minimum zu reduzieren. Es sollte, wo immer möglich, ein Mindestabstand zwischen zwei Personen von 1,5 Meter eingehalten werden. Das Tragen einer Maske oder einer Mund-Nase-Bedeckung ist in bestimmten Bereichen verpflichtend. Informationen zur aktuellen Lage erhalten Sie auf dieser Seite.

 

Auf der Webseite www.landkreis-nordsachsen.de ist unter "Infos zum Coronavirus" eine taggenaue Statistik der Fallzahlen zu finden, die jeweils bis ca. 16 Uhr aktualisiert wird.

Homepage für Helfer

Das sächsische Sozialministerium und das DRK in Sachsen haben eine gemeinsame Internetseite für Helfer erstellt. Bitte registrieren Sie sich unter www.teamsachsen.de, wenn Sie sich in der aktuellen Situation engagieren wollen.

Maßnahmen und Informationen der Stadt

Für Einrichtungen der Stadt Eilenburg werden vorsorglich zur Eindämmung weitere Infektionsketten darüber hinaus folgende Maßnahmen ergriffen:

  1. Das Bürgerbüro und das Standesamt sind geöffnet. Einlass nur mit Termin. Weitere Informationen unter dem Punkt "Bürgerbüro & Standesamt".
  2. Die Turnhallen sind für den Vereinssport geschlossen.
  3. Die Räumlichkeiten der Jugendhäuser sind geschlossen, Aktionen im Außenbereich bleiben möglich.
  4. Die Vereinsnutzung im Dr.-Külz-Ring 9 sowie in den Jugendhäusern ist untersagt.
  5. An Eheschließungen im Rathaus kann nur eine begrenzte Personenzahl teilnehmen. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld telefonisch im Rathaus zum Ablauf.
  6. Aufgrund der aktuellen Situation und der ungewissen Entwicklung der Lage werden in diesem Jahr keine Wertmarken für den Weihnachtsmarkt sowie für die Weihnachtsveranstaltung im Tierpark vom Eilenburger Kinderfonds ausgegeben.

Bitte informieren Sie sich über Ausnahmen und Übergangsregelungen telefonisch in den entsprechenden Einrichtungen oder beim zuständigen Ansprechpartner in der Verwaltung.

Stadtbibliothek bleibt weiterhin geöffnet

Die Bibliothek Eilenburg bietet im Rahmen der aktuellen Coronaschutzverordnung die Medienausleihe an. Um den besonderen Anforderungen gerecht zu werden, ist der Besuch nur mit Voranmeldung möglich und zudem auf 30 Minuten pro Person begrenzt. Es herrscht darüber hinaus Maskenpflicht. Voranmeldungen können elektronisch unter www.terminland.de/Biboeilenburg vorgenommen werden oder telefonisch unter 03423 652 220.

Für folgende Zeiten können Sie einen Termin festlegen (lassen):

Dienstag von 9:00 - 17:30 / Mittwoch von 9:00 - 13:30 7 Donnerstag von 9:00 - 16:00 7 Freitag von 9:00 - 13:30 7 Samstag und Sonntag bleibt die Stadtbibliothek vorerst geschlossen.

Alle Medien, aller Leser wurden vorsorglich bis Dezember verlängert. Ein Zutritt ohne Termin ist leider nicht möglich.

Fragen an die Stadträte und den Oberbürgermeister!

Die Stadträte und der Oberbürgermeister räumen Ihnen die Möglichkeit ein, Fragen zu stellen. Dies ist über ein Formular unter www.eilenburg.de/96/, per E-Mail an pressestelle@eilenburg.de oder schriftlich an: Stadtverwaltung Eilenburg, Oberbürgermeisterbereich, Marktplatz 1, 04838 Eilenburg, möglich. Bitte formulieren Sie Ihre Frage oder Fragen knapp und präzise. Die Antworten auf die Fragen werden in einem Frage-Antwort-Katalog auf der städtischen Website unter der Rubrik Rathaus / Stadtrat sowie im städtischen Amtsblatt publiziert. Die Veröffentlichung erfolgt nach jeder Stadtratssitzung, da für die Antwortrecherche und fundierte Auskunft etwas Zeit benötigt wird und die Stadträte rechtzeitige informiert werden müssen.

Infos Bürgerbüro und Standesamt

Bürgerbüro und Standesamt können ab sofort nur noch mit Termin besucht werden

Rathaus geschlossen

Das Rathaus ist geschlossen. Telefonische Voranfragen und Terminvereinbarung für einen unaufschiebbaren Zweck sind möglich. Bitte kontaktieren Sie dazu die Rathaus-Zentrale bzw. das Bürgertelefon unter der Rufnummer 03423 652 0.

Bürgerbüro: Besuch und Terminvergabe

das Bürgerbüro der Stadt Eilenburg ist für Einwohnerinnen und Einwohnern geöffnet, die einen Termin vereinbart haben. Die Termine können im Vorfeld unter www.terminland.de/eilenburg online gebucht oder telefonisch unter der Rufnummer 03423 652261 vereinbart werden. Um Wartezeiten zu vermeiden und Kontakte zu minimieren bitten wir Sie erst kurz vor dem Termin am Rathaus zu sein. Jede Bürgerin bzw. jeder Bürger kann sich im Rahmen der Öffnungszeiten seinen Wunschtermin buchen. Bei der Terminbuchung müssen das entsprechende Anliegen sowie die Kontaktdaten angegeben werden. Nach der Buchung wird eine Bestätigungsmail generiert, in der ein Link für eine mögliche Verschiebung oder Stornierung des Termins enthalten ist.

Standesamt: Besuch und Trauungen

Für das Eilenburger Standesamt sind nur telefonische Terminabsprachen unter den Rufnummern 03423 652148 oder -652155 möglich. Bisher geplante Hochzeiten können mit begrenzter Personenzahl durchgeführt werden. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld zum Ablauf.

Hinweise zum Besuch im Rathaus

Besuchen Sie das Rathaus nur mit einem Termin und nutzen Sie dafür den Hintereingang (Klingel Bürgerbüro). Halten Sie sich im Bürgerbüro, im Standesamt sowie im gesamten Rathaus an die vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist im gesamten Rathaus Pflicht.

Kindertagesstätten, Horte, Schulen

Dokumente/ Formulare

Die Allgemeinverfügung tritt am 31.08.2020 in Kraft und mit Ablauf des 21.02.2021 außer Kraft.

Inhalt der Allgemeinverfügung:

  • Allgemeine Zugangs-, Melde- und Hygienebestimmungen
  • Regelungen zum Schulbetrieb und zum Betrieb der Schulinternate
  • Regelungen zum Betrieb der Einrichtungen der Kindertagesbetreuung

Mitteilungen städtischer Unternehmen

Information der REMONDIS und Stadtwirtschaft Eilenburg GmbH

Ab November gelten unsere Winteröffnungszeiten:

  • Montag - Freitag, 08.00-12.00 und 13.00-16.00 Uhr,
  • Dienstag bis 17.00 Uhr und
  • jeden zweiten Samstag 08.00-12.00 Uhr.

Im November wird auf Grund der noch immer hohen Mengen an Grünschnittabfällen jeden Samstag geöffnet sein.

Um weiterhin der Allgemeinverfügung zur Corona-Pandemie zu entsprechen und den Mindestabstand zu wahren, können wir nur eine begrenzte Anzahl an Anlieferern einlassen. Wir bitten alle Anlieferer den Mindestabstand von 1,50m zu wahren, um eine Gesundheitsgefährdung für sich und andere auszuschließen. Auf dem Wertstoffhof sind unsere Mitarbeiter gegenüber unseren Kunden weisungsberechtigt und müssen die Einhaltung der Infektionsschutzmaßnahmen durchsetzen. Wir bitten Sie den Anweisungen unserer Mitarbeiter Folge zu leisten.

Eine Terminvergabe für unseren Wertstoffhof ist möglich und findet freiwillig statt. Sie können online einen Termin unter  www.terminland.de/remondis zu buchen. Eine telefonische Terminvergabe findet nicht statt.

Die Müllabfuhr findet an den im Abfallkalender veröffentlichten Abfuhrtagen statt! Alle Abfuhrtermine finden Sie unter "Rathaus - Bürgerservice - Abfallkalender".

Die Disposition ist für Sie in der Zeit von Montag - Freitag, 07.00 - 17.00 Uhr erreichbar. Gerne bearbeiten wir ihre E-Mail unter dispo.eilenburg(at)remondis.de

Alternativ kann bei der Stadt, bei Bedarf, ein Sperrmüllcontainer beantragt werden: PDF-Formular unter Rathaus - Bürgerbüro - Formularübersicht

Eilenburger Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft mbH (EWV)

Die Verwaltung der EWV-GmbH reagiert weiterhin auf die aktuelle Situation im Zusammenhang mit dem Coronavirus und schränkt den Besucherverkehr weitgehend ein. Bitte prüfen Sie, ob eine Klärung Ihres Anliegens auch per Telefon oder E-Mail bzw. Brief möglich ist.

Sie erreichen uns:

  • Tel.-Nr.: 03423-68160 (NUR im Havariefall 0177-6816050)
  • per Mail - die jeweiligen E-Mail-Adresse finden sie unter "Ansprechpartner"
  • per Fax: 03423-681639

Bei dringenden Mietangelegenheiten, die eine persönliche Absprache bzw. Besichtigung bedürfen, kontaktieren Sie uns bitte vorab schriftlich oder telefonisch und vereinbaren einen Termin. Halten Sie sich bei einem persönlichen Kontakt bitte an Hygiene- und Schutzregeln. Personen mit Erkältungssymptomen ist das Betreten des Bürogebäudes nicht gestattet.

Bitte überweisen Sie Ihre Miete. Die Bankverbindungen finden Sie in Ihrem Mietvertrag. Geben Sie immer den Verwendungszweck (Vertragsnummer o.ä., Name, Vorname) an. Sollten Sie auf Grund der Corona-Pandemie in Zahlungsschwierigkeiten kommen (z. B. wegen geminderter Einnahmen durch Kurzarbeit), dann sprechen Sie uns bitte an, damit wir gemeinsam eine Lösung finden können.

Aktuelle Sächsische Corona-Schutz-Verordnung


Tritt am 02. November in Kraft und gilt bis einschließlich 30. November. 

  • physisch-soziale Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum reduzieren
  • wo immer möglich, Mindestabstand zu anderen Personen von 1,5 Meter einhalten
  • Empfehlung: Tragen einer Mund-Nasenbedeckung im öffentlichen Raum und insbesondere bei Kontakt mit Risikopersonen
  • dringend empfohlen, generell auf private Reisen und Besuche - auch von Verwandten außer aus triftigen Gründen - zu verzichten (auch im Inland und für überregionale touristische Ausflüge)

Kontaktbeschränkung, Abstandsregelungen

  • Aufenthalt in Öffentlichkeit nur mit Angehörigen des eigenen u. eines weiteren Hausstandes bis  max. 10 Personen gestattet
  • Private Ansammlungen, Zusammenkünfte, Veranstaltungen, Feiern in eigener Häuslichkeit mit Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstandes bis max. 10 Personen oder max. 5 Personen gestattet ( gilt nicht für Zusammenkünfte in Kirchen, Räumen von Religionsgemeinschaften zum Zwecke der Religionsausübung, Beisetzungen)
  • Mindestabstand von 1,5 Metern gilt nicht in Kindertageseinrichtungen, Schulen, bei schulischen Veranstaltungen

Mund-Nasenbedeckung

Mund-Nasenbedeckung ist zu tragen:

  • bei Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel (auch Taxis), Fahrdiensten zum Zwecke des Transportes von Menschen mit Behinderungen oder pflegebedürftigen Menschen zwischen dem Wohnort/der Wohnstätte und Einrichtungen
  • beim Aufenthalt in Geschäften/Läden
  • beim Aufenthalt in Gesundheitseinrichtungen, Beschäftigte ambulanter Pflegedienste bei Ausübung der Pflege
  • in Einkaufszentren, Beherbergungsbetrieben (Verkehrs- und Gemeinschaftsflächen, Speiseräume bis zum Erreichen des Platzes) und öffentlichen Verwaltungen
  • in Banken, Sparkassen und Versicherungen
  • in allen gastronomischen Einrichtungen einschließlich Imbiss- und Caféangeboten zur und bei Lieferung und Abholung von mitnahmefähigen Speisen und Getränken
  • in Kirchen und Räumen von Religionsgemeinschaften mit Ausnahme der rituellen Aufnahme von Speisen und Getränken
  • in Aus- und Fortbildungseinrichtungen, die der berufsbezogenen, schulischen oder akademischen Ausbildung dienen sowie auf deren Gelände
  • beim Aufenthalt in Schulgebäuden, auf dem Gelände von Schulen sowie bei schulischen Veranstaltungen; dies gilt nicht
    • wenn Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten wird
    • für die Primarstufe
    • für Horte
    • im Unterricht für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I
    • im Unterricht an Förderschulen der Sekundarstufe I auch für Lehrkräfte und sonstiges im Unterricht eingesetztes Personal
    • im Unterricht der Werkstufe der Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung
    • im inklusiven Unterricht für die Förderschwerpunkte Hören und Sprache sowie
    • zur Aufnahme von Speisen und Getränken im Schulgebäude
  • beim Aufenthalt an Haltestellen, in Bahnhöfen, in Fußgängerzonen, auf dem Sport und Spiel gewidmeten Flächen (ausgenommen Kinder bis Vollendung 10. Lebensjahr), auf Wochenmärkten und an Außenverkaufsständen (gilt von 06 - 24 Uhr)

Ausgenommen sind Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres.

Schließung von Einrichtungen und Angeboten 

Folgende Einrichtungen oder Angebote für den Publikumsverkehr dürfen nicht geöffnet werden:

  • Aus- und Fortbildungseinrichtungen, die nicht berufsbezogenen, schulischen oder akademischen Ausbildung dienen
  • Freibäder, Hallenbäder, Kurbäder, Thermen soweit es sich nicht um Rehabilitationseinrichtungen handelt
  • Dampfbädern, Dampfsaunen und Saunen
  • Fitnessstudios und ähnlichen Einrichtungen, soweit sie nicht medizinisch notwendiger Behandlungen dienen
  • Spielhallen, Spielbanken, Wettannahmestellen u. ähnlichen Einrichtungen
  • Anlagen und Einrichtungen des Freizeit- und Amateursportbetriebs mit Ausnahme des Individualsports allein, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand und des Schulsports
  • Freizeit-, Vergnügungsparks, botanische und zoologische Gärten, Tierparks, Angeboten von Freizeitaktivitäten
  • Volksfeste, Jahrmärkte, Weihnachtsmärkte
  • Diskotheken, Tanzlustbarkeiten
  • Messen, Tagungen und Kongresse
  • Museen, Musikschulen, Kinos, Theatern, Opernhäusern, Konzerthäusern, Konzertveranstaltungsorten Musiktheatern, Clubs und Musikclubs und entsprechenden Einrichtungen für Publikum
  • Bibliotheken, mit Ausnahme der Medienausleihe
  • Angebote der Kinder- und Jugendhilfe ohne sozialpädagogische Betreuung, Einrichtungen und Angeboten der Kinder- und Jugenderholung
  • Zirkussen
  • Prostitutionsstätten, Prostitutionsveranstaltungen, Prostitutionsvermittlungen, Prostitutionsfahrzeugen
  • Busreisen und Übernachtungsangeboten für touristische Zwecke sowie Schulfahrten
  • Veranstaltungen, die Unterhaltung dienen
  • Gastronomiebetriebe sowie Bars, Kneipen und ähnlichen Einrichtungen
  • (außer Lieferung u. Abholung von mitnahmefähigen Speisen und Getränken sowie Betrieb von Kantinen und Mensen)
  • Betriebe im Bereich der körpernahen Dienstleistung, mit Ausnahme medizinisch notwendiger Behandlungen und von Friseuren
  • alle sonstigen Institutionen und Einrichtungen, die Freizeitgestaltung dienen

Öffnung unter Einhaltung der Hygieneregeln

  • nicht verbotene Einrichtungen, Betriebe und Angebote sind unter Einhaltung Hygieneregelungen sowie der Kontaktdatenerhebung zulässig
  • In Groß- und Einzelhandelsgeschäften sowie Läden: nicht mehr als 1 Kunde pro 10 qm Verkaufsfläche

Besuchsregelungen für Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens

Besuch folgender Einrichtungen unter Einhaltung eines jeweils eigenständigen Hygienekonzeptes erlaubt

  • Alten- und Pflegeheimen
  • Einrichtungen von ambulant betreuten Wohngemeinschaften und Wohngruppen mit Menschen mit Behinderungen sowie Einrichtungen des Sächsischen Betreuungs- und Wohnqualitätsgesetzes
  • Krankenhäusern sowie Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen, in denen eine den Krankenhäusern vergleichbare medizinische Versorgung erfolgt
  • genehmigungspflichtige stationären Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, Wohnstätten, in denen Leistungen der Eingliederungshilfe an Kinder und Jugendliche erbracht werden
  • Werkstätten für behinderte Menschen und Angebote anderer Leistungsanbieter
  • Richterliche Anhörungen dürfen in allen Einrichtungen stattfinden
  • Erlaubt sind Vor-Ort-Kontakte durch Mitarbeiter des Sozial- und Jugendamtes, Vormünder, Rechtsanwälte, Notare, Verfahrenspfleger, rechtliche Betreuer, Sorgeberechtigte (soweit Angelegenheiten der Personensorge zu besorgen sind), Eltern mit Besuchs- und Umgangsrecht, zu seelsorgerischen Zwecken
  • Betreten durch Mitarbeiter von Aufsichtsbehörden, Heimaufsicht sowie Medizinischen Dienste der gesetzlichen und privaten Krankenversicherung sowie zur medizinischen und therapeutischen Versorgung

 

Allgemeinverfügung Vollzug des Infektionsschutzgesetzes Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie - Anordnung von Hygieneauflagen zur Verhinderung der Verbreitung des Corona-Virus

Tritt am 02. November in Kraft und gilt bis einschließlich 30. November.

Enthält Hygieneregeln und Empfehlungen für:

  • Lieferung und Abholung von mitnahmefähigen Speisen und Getränken, Betreib von Kantinen und Mensen
  • Groß- und Einzelhandelsgeschäfte und Läden
  • Übernachtungsangebote für nicht touristische Zwecke
  • körpernahe Dienstleistungen, Friseure
  • Aus- und Fortbildungseinrichtungen, die der berufsbezogenen, schulischen o. akademischen Ausbildung dienen
  • Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens
  • Angebote der Kinder- und Jugendhilfe
  • Leistungen der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderungen
  • teilstationäre Einrichtungen
  • Fitnessstudios und ähnliche Einrichtungen
  • Freibäder, Hallenbäder, Kurbäder, Thermen
  • Busreisen für nicht touristische Zwecke
  • Schulsport, Training, Sportwettkämpfe ohne Publikum

Hilfe für Unternehmen

Überbrückungshilfe für Unternehmen

Die Überbrückungshilfe für kleine und mittelständische Unternehmen wurde verlängert. Diese umfasst nunmehr die Fördermonate September bis Dezember 2020. Anträge für diesen Zeitraum können ab sofort gestellt werden. Die Antragsfrist endet am 31. Dezember 2020. Antworten auf die wesentlichen Fragen sowie einen Leitfaden für Antragstellende finden sich auf folgender Homepage: www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de

Coronavirus-Informationen für nordsächsische Unternehmen sind zu finden unter:

Hilfe für Eilenburger Landwirte gibt es unter:

Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie bitte das Bürgertelefon der Stadtverwaltung Eilenburg unter der Telefonnummer 03423 6520.

Novemberhilfe
Die aktuelle temporäre Schließung von einzelnen Branchen bedeutet für viele Unternehmen, Betriebe, Selbständige, Vereine und Einrichtungen möglicherweise einen großen finanziellen Schaden. Um diese besonders betroffenen Unternehmen zu unterstützen, stellt der Bund eine zielgerichtete außerordentliche Wirtschaftshilfe - die Novemberhilfe - bereit, die über die bestehenden Unterstützungsprogramme deutlich hinausgeht. Unter folgendem Link finden Sie die Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um dieses Hilfsprogramm: bundesfinanzministerium.de