Hortneubau an der Grundschule Eilenburg Ost schreitet voran

200 Betreuungsplätze werden geschaffen

Baufortschritt im Mai 2017.

Am 24. März 2017 erfolgte der Spatenstich zum Hortneubau im Stadtteil Eilenburg Ost. Für 200 Kinder entsteht hinter der Grundschule ein Betreuungsgebäude mit einer Grundfläche von 1.260m² inkl. Mensa für die angrenzende Grundschule mit Ausgabeküche für Essenversorgung mit 100 Plätzen. Dieser Speiseraum dient gleichzeitig als Mehrzweckraum (200m²) für Feierlichkeiten oder Versammlungen, u.a. Einwohnerversammlungen. Für den Hort sollen ca. 1.000 m² Nutzfläche für acht Gruppenräume, differenziertes Arbeiten, Garderobenbereiche, Personalräume sowie Sanitärtrakt, teilweise in Gemeinschaftsnutzung mit der Grundschule, entstehen.

Der Bau des Gebäudes geht planmäßig voran. Die Gründung, die Bodenplatte sowie die Außenwände der Mensa wurden bereits komplett fertiggestellt. Bis Ende Mai sollen im Rohbau noch die Außen- sowie Innenwände entstehen und die Rohdecken verlegt werden.

Insgesamt werden 2,9 Mio. Euro für den Bau des einstöckigen Hortgebäudes investiert. Gefördert wird die Maßnahmen durch den Freistaat Sachsen im Rahmen des Programms "Brücken in die Zukunft" - Sächsisches Investitionskraftstärkungsgesetz.
Geplant ist, das Gebäude einschließlich der Außenanlagen Anfang 2018 an den zukünftigen Betreiber, die Volkssolidarität, zu übergeben.