Camera Historica - Bilder eines vergangenen Eilenburgs

Drei neue „Gucksäulen“ zeigen Bilder eines vergangenen Eilenburgs

Drei neue Camera Historica auf dem Burgberg-Gelände installiert. Die "Gucksäulen" stehen in Blickrichtung Bergfried, Burgtor und Pension Heinzelberge.

Das Konzept der Camera Historica, vom Chemnitzer Künstler Michael Stapf, wurde an drei weiteren Standorten in Eilenburg fortgeführt. Die circa zwei Meter hohen "Gucksäulen" aus verzinktem Stahl gestatten einen Blick auf Eilenburg, wie es im 20. Jahrhundert vor dem Zweiten Welt­krieg aussah.

Die drei neuen Camera Historica befinden sich auf dem Burg­berg-Gelände: an der Marienkir­che mit Blickrichtung Burgtor, am Bergfried und am einstigen Schloss, mit Blickrichtung zur heutigen Heinzelberge. Die Stelen zeigen, wie diese drei Standorte vor dem Zweiten Welt­krieg aussahen. Zusätzlich enthalten die Camera Histo­rica Informationstexte und Auszüge aus der Heinzelmännchensage.

Seit 2004 kann in Eilenburg durch das "Guckkastenprinzip" in die Vergangenheit geschaut werden. Insgesamt sind 14 Camera Historica über die Stadt verteilt. Die genauen Stand­orte sind:

  1. Muldebrücke: Blickrichtung ECW und Kültzschau
  2. Nordring / Ecke Goethestraße: Blickrichtung Burg­berg Nordring um 1910
  3. Kornmarkt /Breite Straße: Blickrichtung Roter Hirsch Kornmarkt um 1940
  4. Marktplatz: Blickrichtung Osten Marktplatz um 1900 bebaut mit Viereck
  5. Rinckartstraße / Höhe Nikolaikirche: Blickrichtung Rathaus Nikolaikirche um 1940 und Pfarrhäuser um 1900
  6. Bahnhofstraße /Ecke Am Anger: Blickrichtung Nikolaikirche Rinckartstraße um 1940 mit Kornhaus
  7. Karlstraße / Ecke Rollenstraße: Blickrichtung Leipziger Straße Rollenstraße um 1900
  8. Wallstraße / Ecke Eckartstraße: Blickrichtung Leipziger Straße Eckartstraße um 1900
  9. Leipziger Straße / Höhe Eckartstraße: Blickrichtung Westen Leipziger Tor
  10. Am Anger / Ecke Leipziger Straße: Blickrichtung Mühlinsel Mühlplatz um 1940
  11. Leipziger Brücke: Blickrichtung Bergstraße
  12. Burgberg-Gelände: Blickrichtung Bergfried
  13. Burgberg-Gelände: Blickrichtung Burgtor
  14. Burgberg-Gelände: Blickrichtung Pension Heinzelberge