Große Kreisstadt Eilenburg

Neu gestalteter Planetenwanderweg in Eilenburg eröffnet

|   Nachrichten

Zu Fuß durch unser Sonnensystem – das geht doch gar nicht. Doch das geht und zwar in Eilenburg. Auf einer etwa 2,8 Kilometer langen Strecke durch die reizvolle Muldenaue erlebt man in einem Maßstab 1:2,1 Milliarden mit jedem Schritt 1,5 Millionen Kilometer im Universum.

Endlich ist es vollbracht. Am 01. Juni 2021 wurde der vollkommen neu gestaltete Planetenwanderweg mit spannenden Informationen rund um das All eingeweiht. Kleine und große Raumfahrer werden ab sofort von dem beliebten Stadtmaskottchen Heinz Elmann® auf jeder Tafel begleitet.

Die Kosten für die Umsetzung belaufen sich insgesamt auf etwa 38.000 €. Knapp 25.000 € stammen aus dem Preisgeld des Sächsischen Mitmachfonds. Der Rest wird über ein Förderprojekt finanziert, welches die Wander-Infrastruktur in der Dübener Heide ergänzt und erneuert.

An der Entstehung der Informationstafeln haben maßgeblich die Mitarbeiter der Sternwarte Eilenburg sowie der Altair e. V. für Astronomie und Raumfahrt mitgewirkt. Entworfen wurden die Tafeln von einem Leipziger Grafikbüro in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung. Die Umsetzung erfolgte dann von den Eilenburger Unternehmen Henschel Druck & Werbung, Autolackiererei Anette Kuschel sowie Metallbau Wolf. Die künstlerische Gestaltung mittels Airbrush nahm Annett Kitsche aus Thallwitz vor.

Folgen wird in den kommenden Wochen noch eine digitale Version mittels Webapp. Dann bekommen große und kleine Astronomiefans speziell auf die jeweilige Zielgruppe angepasste Informationen entlang der Strecke aufs mobile Endgerät. Damit wird der Weg individuell noch spannender erlebbar.

„Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.“

Back
Einweihung
Heinz Elmann Planetenwanderweg
Logo Planetenwanderweg
Logo Mitmach-Fonds

Weitere Nachrichten lesen Sie unter "Nachrichten", ein Archiv bedeutsamer Eilenburger Ereignisse findet sich in "Rathaus - Stadtgeschichte".