Nachrichten aus Eilenburg

Eilenburger Heinzel-Preis für Ehrenamt vergeben

|   Nachrichten

Die Stadt Eilenburg ehrte Vereine, Institutionen und Einzelpersonen für besonderes Engagement und Ehrenamt.

Am 24. September fand die Verleihung des Eilenburger Heinzel-Preises für ehrenamtliches Engagement im Tierpark Eilenburg statt. Eilenburgs Oberbürgermeister Ralf Scheler bedankte sich bei rund 40 Gästen für ihr ehrenamtliches Engagement und ihren unermüdlichen Einsatz in ihrer Freizeit. Die Kinder der ASB-Kita „Eilenburger Heinzelmännchen“ begannen die Veranstaltung mit einem kleinen Programm.

In diesem Jahr wurden vier Auszeichnungen in den Kategorien Soziales, Kultur, Sonstiges und Sport sowie der Heinzel-Preis verliehen. Die Geehrten wurden durch die Fachbereichsleiterin Ordnung und Soziales, Frau Annett Krause mit einer Laudatio gewürdigt und erhielten eine Urkunde, einen Blumenstrauß sowie eine finanzielle Zuwendung vom Oberbürgermeister.

Die Auszeichnungen in den einzelnen Kategorien nahmen entgegen:
Sport

  •  Judosportverein Eilenburg e.V. für die Förderung von sportlichen und sozialen Kompetenzen

Sonstige

  • Peter Burck für sein 17-jähriges Wirken als Vorsitzender des Tierparkverein Eilenburg e.V.

Soziales

  • Detlef Wilke für seine aktive, über 20-jährige Tätigkeit im Stadtseniorenrat

Kultur

  • Andreas Flegel für sein Engagement im Eilenburger Geschichts- und Museumsverein e.V.

    
Heinzel-Preis

  • Baugruppe des Eilenburger Burgverein e.V., vertreten durch Karsten Beuche, Mario Oehmig, Holger Bär, Matthias Hirschberger, Matthias Schmidt, Andreas Fromm, Frank Eilemann, Hans Poltersdorf, Thomas Skowronek und Ronald Horn, für die Schaffung einer Perle des Burgbergs – das Torhaus

Fotos: Steffen Brost
oben: Gruppenbild der Preisträger mit dem Oberbürgermeister Ralf Scheler (links)
unten: Die Baugruppe des Eilenburger Burgverein e.V. bekam den Heinzel-Preis.

Zurück
Heinzelpreisträger
Heinzelpreisträger