Nachrichten aus Eilenburg

Neues aus dem Stadtrat IV

|   Nachrichten

Stadtrat stellt Mittel für Schulsozialarbeiter an der Grundschule Berg bereit

Im Jahr 2017 wurde an der Grundschule Berg die Stelle eines Schulsozialarbeiters etabliert. Die Finanzierung erfolgt zu 80 Prozent durch den Freistaat Sachsen, 10 Prozent über den Landkreis und 10 Prozent aus Mitteln des städtischen Haushaltes. Arbeitgeber ist als freier Träger das Diakonische Werk Delitzsch/Eilenburg e.V.. Seitdem konnte die dort tätige Sozialpädagogin ihr Netzwerk aufbauen, den Schulalltag unterstützend begleiten, Einzelfallhilfen gewähren, Elternarbeit leisten und nicht nur den Kindern mit Migrationshintergrund Hilfestellung geben. Die Lehrerschaft lernte die Arbeit eines Schulsozialarbeiters schätzen; Projekte konnten unter ihrer Leitung durchgeführt, vor allem aber Vertrauen zu allen Beteiligten geschaffen werden. Im Sommer dieses Jahres überarbeitete der Jugendhilfeausschuss des Landkreises die Indikatoren für die Verteilung der finanziellen Mittel für Schulsozialarbeit an Grundschulen des Landkreises. Im September fasste dieser Ausschuss den Beschluss, dass die Tätigkeit an der Grundschule Berg zum 31.12.2022 endet und auf Grund von besonderen sozialen Kriterien ab 01.01.2023 im Stadtteil Eilenburg Ost an der Sebastian-Kneipp-Grundschule angesiedelt wird.
Um die in den letzten Jahren erzielten Erfolge der Schulsozialarbeit an der Grundschule Berg nicht abbrechen zu lassen und die Tätigkeiten weiter fortführen zu können, haben die Stadträte beschlossen, die 30-h-Stelle aus dem Haushalt der Stadt Eilenburg zu finanzieren.

Foto: www.grundschule-berg-eilenburg.de

Zurück
Ansicht GS Berg