Nachrichten aus Eilenburg

Thema im Stadtrat - Nr. 3

|   Nachrichten

Sprottaer Landstraße wird weiter ausgebaut.

Der Stadtrat hat den grundhaften Ausbau der Gehwege und die Errichtung der Straßenbeleuchtung im 2. Bauabschnitt der Maßnahme Sprottaer Landstraße beschlossen.
Die Fahrbahnerneuerung der Ortsdurchfahrt Eilenburg soll von der Einmündung August-Bebel-Straße bis zur Markscheide / Einfahrt Parkplatz Wasserskianlage erfolgen. Der Bereich des Bahnüberganges wird dabei ausgespart. Der erste Bauabschnitt wurde bereits im Jahr 2016/2017 umgesetzt. Im Bereich westlich des Bahnübergangs entstehen auf der südlichen Straßenseite nebeneinander ein Radweg und ein Gehweg, auf der nördlichen Seite wird nur ein Radweg den Verlauf aus dem ersten Bauabschnitt aufnehmen. Im Baubereich östlich des Bahnüberganges sind auf der nördlichen Straßenseite ein Gehweg und ein Radweg geplant. Auf der südlichen Seite soll ein gemeinsamer Geh- und Radweg errichtet werden. Die Baulast tragen die Stadt Eilenburg und der Landkreis Nordsachsen zu je 50 Prozent. Auf dem städtischen Gehweg wird eine neue Beleuchtung mit Aufsatzmasten und LED-Bestückung hergestellt. Die vorhandene Freileitung wird demontiert und damit auch die vorhandenen Straßenleuchten. Die Realisierung des Vorhabens ist im Jahr 2022 geplant.

Foto: Der erste Bauabschnitt wurde im Jahr 2016/2017 realisiert.

Zurück
Sprottaer Landstraße