Aktuelle Information

im Zusammenhang mit dem Corona-Virus

Wir bitten alle Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Eilenburg sowie der dazugehörigen Ortsteile sich an die Vorgaben des Robert-Koch-Instituts zu den Infektionsschutzmaßnahmen zu halten. Auch die Vorgaben des Freistaates Sachsen sowie des Landkreises Nordsachsen müssen eingehalten werden.

Auf der Webseite www.landkreis-nordsachsen.de ist unter "Infos zum Coronavirus" eine taggenaue Statistik der Fallzahlen zu finden.

Rathaus wieder geöffnet

Das Rathaus ist wieder regulär und ohne Zugangsbeschränkungen geöffnet. Eine Maskenpflicht gibt es nicht, allerdings wird diese empfohlen. Die Sprechzeiten für das Bürgerbüro sowie das Standesamt bleiben unverändert und lauten, wie folgt:

Bürgerbüro
Montag, Mittwoch, Freitag: 09.00 – 13.00 Uhr
Dienstag, Donnerstag: 09:00 – 18:00 Uhr
Samstag ohne Termin: 09:00 - 10:00 Uhr
Samstag mit Terminvergabe: 10:00 - 12:00 Uhr
Kontakt: Telefon: 03423 652261
E-Mail:

Standesamt
Dienstag: 09:00 – 12:00 Uhr & 13:00 – 18:00 Uhr
Donnerstag: 09:00 – 12:00 Uhr & 13:00 – 16:00 Uhr
Kontakt: Telefon: 03423 652 148 oder 652 155
E-Mail:

Für alle übrigen Bereiche bitten wir um vorherige Terminvereinbarung über die Zentraleinwahl (03423) 652-0 oder unter den im Amtsblatt bekanntgegebenen Rufnummern.

Schutzmaßnahmen in den Einrichtungen der Kulturunternehmung Eilenburg

Mit der neuen Coronaschutzverordnung sind die meisten Regeln und Zugangsbeschränkungen entfallen. Die Mitarbeiter der Schwimmhalle, des Museums, der Bibliothek, der Touristinfo und des Bürgerhauses sind sehr froh darüber, allerdings liegt das Augenmerk auch weiterhin aus der Sicherheit der Besucher und des Personals. Ansteckungen und Schließungen sollen wegen krankheitsbedingtem Personalmangel vermieden werden. Daher wird um Verständnis gebeten, dass an freiwilligen Schutzmaßnahmen, wie das Tragen von Masken oder das Einhalten von Abständen, im gebotenen Umfang festgehalten wird. Im Konkreten bedeutet das:

Bürgerhaus:

  • Keine Zugangsbeschränkungen
  • Empfehlung zum Tragen einer Maske (OP-Maske ausreichend) im Haus
  • Hygienemaßnahmen des Hauses: Desinfektionsspender, Lüftungsanlage mit Filtern und Frischluftzufuhr tlw. Veranstaltungen mit reduzierter Besucherzahl für mehr Abstand

Schwimmhalle:

  • Keine Zugangsbeschränkungen
  • Empfehlung zum Tragen einer Maske (OP-Maske ausreichend) bis zum/vom Spind
  • Hygienemaßnahmen des Hauses: Desinfektionsspender, tel. reduzierte Kursgrößen

Museum, Bibliothek, Touristinfo

  • Keine Zugangsbeschränkungen
  • Maskenpflicht im gesamten Haus (OP-Maske ausreichend)

Fragen an die Stadträte und den Oberbürgermeister!

Die Stadträte und der Oberbürgermeister räumen Ihnen die Möglichkeit ein, Fragen zu stellen. Dies ist über ein Formular unter "Rathaus - Stadtrat", per E-Mail an oder schriftlich an: Stadtverwaltung Eilenburg, Oberbürgermeisterbereich, Marktplatz 1, 04838 Eilenburg, möglich. Bitte formulieren Sie Ihre Frage oder Fragen knapp und präzise. Die Antworten auf die Fragen werden in einem Frage-Antwort-Katalog auf der städtischen Website unter der Rubrik "Rathaus - Stadtrat - Antworten auf Bürgerfragen" sowie im städtischen Amtsblatt publiziert. Die Veröffentlichung erfolgt nach jeder Stadtratssitzung, da für die Antwortrecherche und fundierte Auskunft etwas Zeit benötigt wird und die Stadträte rechtzeitige informiert werden müssen.

Schul- und Kitabetrieb

Nach Ablauf der Schul- und Kita-Coronaverordnung am 17. April 2022 wird es keine aktualisierte Version geben.

Zu beachten ist weiterhin:

  • Schulen müssen auch künftig einen Hygieneplan haben und einhalten.
  • für an Schulen beschäftigte Personen sowie für dSchüler können Schulen bis auf weiteres eine freiwillige Testung mit Antigen-Schnelltests anbieten
  • Schüler, die mindestens eines der COVID-19-typischen Symptome (Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust) zeigen, sollen der Schule fernbleiben. Das gilt auch, wenn ein auf dem Gelände der Schule durchgeführter freiwilliger Test positiv ist.
  • Werden die Symptome während des Unterrichts oder einer sonstigen schulischen Veranstaltung bemerkt, sollen die Betreffenden in einem separaten Raum untergebracht und möglichst unverzüglich von einem Personensorgeberechtigten oder einer von diesem bevollmächtigten Person abgeholt werden bzw. müssen sich bei Volljährigkeit selbst unverzüglich nach Hause begeben. Dies gilt nicht, wenn durch ein Dokument glaubhaft gemacht wird, dass keine Infektion mit SARS-CoV-2 besteht.

Impfungen ab April 2022

Für den Landkreis Nordsachsen wird es eine zentrale staatliche Impfstelle in der Torgauer Bäckerstraße 17 geben - betrieben durch das DRK, geöffnet montags bis sonnabends jeweils 10 bis 18 Uhr. Zur Verfügung stehen die Impfstoffe von Biontec, Moderna, Johnson und Novavax. Weitere Infos sind im Internet auf www.drk-to.de unter „Impfangebote“ zu finden.

Bei Bedarf sind Corona-Schutzimpfungen auch im Gesundheitsamt des Landkreises immer dienstags 14 bis 18 Uhr an den Standorten Delitzsch (Richard-Wagner-Straße 7a) und Torgau (Südring 17) möglich. Termine können per Mail an vereinbart werden.

Corona: Mehr Eigenverantwortung mit Online-Quarantäne-Rechner

Das Gesundheitsamt hat die Verfahrensweise zu Absonderung und Quarantäne bei Corona-Infektion den neuen gesetzlichen Bestimmungen angepasst. Ab sofort erhalten Betroffene bei einem positiven PCR-Test eine Bescheinigung darüber auf dem Postweg, bekommen aber nicht mehr den Quarantänezeitraum mitgeteilt. Dieser wird eigenverantwortlich selbst bestimmt. Dazu hat das Landratsamt auf seiner Internetseite www.landkreis-nordsachsen.de unter „Infos zum Corona-Virus“ in der Randspalte einen Quarantäne-Rechner platziert. Die dort angezeigte Quarantäne-Dauer wird durch die jeweils gültige Allgemeinverfügung zur Absonderung bestimmt, die gleichfalls auf der Internetseite zu finden ist.

Auf Grundlage des Schreibens vom Gesundheitsamt stellen Apotheken ein Genesenen-Zertifikat mit QR-Code aus. Außerdem dient das Schreiben zur Vorlage beim Arbeitgeber, der damit bei der Landesdirektion Sachsen eine finanzielle Entschädigung für den Arbeitsausfall beantragen kann. Sollten Betroffene binnen sieben Tagen noch kein Schreiben vom Gesundheitsamt erhalten haben, werden diese gebeten, sich über die Corona-Hotline unter der Rufnummer 03421-758-5555 zu melden. Weitere Hinweise zur Quarantäne gibt zudem die kompakte „Handlungshilfe für Corona-Positive und deren Kontakte“, die ebenfalls auf der Internetseite des Landkreises zu finden ist.

Die neue Verordnung gilt vom 03. April bis zum 30. April 2022

Die Verordnung dient dem Schutz der Gesundheit der Menschen sowie der Vermeidung einer Überlastung des Gesundheitssystems. Grundlage für die Basisschutzmaßnahmen sind die Vorgaben des Infektionsschutzgesetzes in der jüngsten beschlossenen Fassung.

  • Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske einrichtungsbezogen (Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens, wie z. B. Arztpraxen, Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen, ambulanten Pflege)
  • FFP-2-Maskenpflicht im öffentlichen Personennahverkehr für Fahrgäste --> für Kontroll-, Service-, und Bedienpersonal von Verkehrsmitteln des ÖPNV, Schülern ist  medizinische Maske ausreichend
  • weiterhin eine einrichtungsbezogene Pflicht zur Testung der Beschäftigten und Besucher als Zugangsvoraussetzung (Pflegeeinrichtungen, Hospize, Werkstätten für behinderte Menschen, Krankenhäuser, Einrichtungen zur gemeinschaftlichen Unterbringung von Asylbewerbern, Flüchtlingen etc. und Justizvollzugsanstalten, Abschiebe-, Maßregelvollzugseinrichtungen o.ä.)

Geimpfte oder genesene Arbeitgeber und Beschäftigte der oben genannten Einrichtungen müssen mindestens zweimal pro Kalenderwoche einen aktuellen Testnachweis vorlegen. In stationären Pflegeeinrichtungen, Tagespflege und ambulanten Pflegediensten ist für diese Personengruppe mindestens dreimal pro Woche ein tagesaktueller Testnachweis vorzulegen.

Darüber hinaus empfiehlt die Staatsregierung dringend das Tragen von Masken (vorzugsweise FFP2) in öffentlich zugänglichen Innenräumen und die Einhaltung des Mindestabstandes. Auch sollten die Kontakte nach wie vor auf ein notwendiges Maß beschränkt bleiben. Dringend empfohlen wird auch die Einhaltung der Hygieneregeln, die eine wirksame Schutzmaßnahme darstellen.

Corona-Teststationen

Es werden qualifizierte Antigen-Schnelltests durchgeführt (keine PCR-Tests).

Testzentrum Eilenburg-Ost (Andreas Müller, Wurzener Str. 6)

Öffnungszeit: Montag - Freitag 16 - 18 Uhr
Samstag & Sonntag von 09 - 10 Uhr

Der letzte Test wird 15 Minuten vor Schließung des Testzentrums durchgeführt. Eine Terminvereinbarung ist nicht nötig. Tel.: 03423 750395


Eilenburger Apotheken

  • Engel-Apotheke
    Torgauer Str. 18, Tel.: 03423 603510
    Montag - Freitag, mit vorheriger Terminvereinbarung
     
  • Puschkin-Apotheke
    Puschkinstraße 99, Tel.: 03423 607689
    Montag - Freitag: 9-11 Uhr, mit vorheriger Terminvereinbarung
     
  • Neue-Ost Apotheke
    Gabelweg 58, Tel.: 03423 603617
    Montag - Freitag: 9-11:15 Uhr & Montag, Dienstag, Donnerstag: 14-17:15 Uhr, nur mit vorheriger Terminvereinbarung

Information der REMONDIS und Stadtwirtschaft Eilenburg GmbH

Es gelten die Sommeröffnungszeiten:
Montag - Freitag 08-12 Uhr und 13-17 Uhr, Dienstag 08-12 Uhr und 13-18 Uhr, jeden Samstag im Monat 08-12 Uhr.

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Nordsachsen ist erster Ansprechpartner für nordsächsische Unternehmen in der Corona-Situation.

Hotline für Unternehmen: 03421 7581051

Coronavirus-Informationen für nordsächsische Unternehmen sind zu finden unter:

Hilfe für Eilenburger Landwirte gibt es unter:

Homepage für Helfer

Das sächsische Sozialministerium und das DRK in Sachsen haben eine gemeinsame Internetseite für Helfer erstellt. Bitte registrieren Sie sich unter www.teamsachsen.de, wenn Sie sich in der aktuellen Situation engagieren wollen.

Hilfe des Pflegeelternverein Nordsachsen e. V. und der Pflegekinderdienst des Jugendamtes Nordsachsen

Corona bedeutet Chaos, Angst, Unsicherheit, Überforderung und Hilflosigkeit. Eltern kommen in diesen Zeiten schnell an ihre Grenzen. Pflegeeltern, die oftmals Kinder mit schwierigen Biographien betreuen, erst recht! Daher möchten der Pflegeelternverein Nordsachsen e. V. und der Pflegekinderdienst allen Pflegeeltern Hilfe anbieten und mitteilen, dass es nach wie vor immer möglich ist, Anfragen zu stellen bzw. sich bei Problemen an die Vereinsvorsitzende Frau Yvonne Tauchnitz, erreichbar unter der Rufnummer 0152 33609038 sowie per Email und den Pflegekinderdienst, erreichbar unter , zu wenden.

Digitale Ehrenamtsplattform für Sachsen

Gemeinnützige Träger, Vereine und Initiativen aller Engagementbereiche, die Ehrenamt binden, können kostenfrei ein Inserat veröffentlichen und ehrenamtliche Unterstützung finden. Eine Besonderheit: Freiwillige können auf der Plattform www.nordsachsen.ehrensache.jetzt ihr Gesuch inserieren und ihre Hilfe anbieten. Auch Ehrenämter, die sich speziell auf die aktuelle Corona-Situation beziehen, findet man unter dem Handlungsfeld "Corona Hilfe". Hier benötigen zum Beispiel Altersheime und Nachbarschaftshilfen Unterstützung durch Freiwillige.