Große Kreisstadt Eilenburg

Zugangsregeln zu den Einrichtungen der Kulturunternehmung

|   Nachrichten

Aktuelle Erleichterungen nach der Corona-Notfallverordnung für die Kulturunternehmung Eilenburg lässt Öffnung der Einrichtungen zu.

Unter der Maßgabe, dass die 7 Tage Inzidenz unter 1.500, die Bettenbelegung auf Normalstationen unter 1.300 und auf Intensivstationen unter 420 beträgt,
sind Schwimmhalle, Bürgerhaus, Museum und Bibliothek wieder intensiver nutzbar.

Konkret bedeutet das in Kurzform:

  • Kulturveranstaltungen im Bürgerhaus 2G+ und max. 50 % Auslastung
  • Schwimmhalle und Trockensauna 2G+, Dampfsauna geschlossen
  • Schwimmhalle für den Vereinssport 2G+
  • Bibliothek 3G
  • Museum 2G

Die Nutzung geht generell mit einer Kontakterfassung einher. Es besteht in den Häusern FFP2 Maskenpflicht.

Die Details und die Prüfung der Nachweise ist sehr komplex, die wesentlichen Kriterien hier:

  • Alternativ zu 2G – Testnachweis bei bis 16-Jährigen, Testnachweis bei Bestehen eines Impfattestes
  • Wenn 2G+ erforderlich, dann „+“ Ersatz bei Nachweis
    • Booster-Impfung
    • Impfattest
    • Schüler
    • bis 6 Jahre
    • Genesenennachweis jünger als 6 Monate
    • Letzte „Zweitimpfung“ zw. 14 Tagen und 3 Monaten
  • Kein Testnachweis nötig bei Schülern mit Testpflicht nach Schul- und Kitaverordnung
  • Kein Testnachweis für bis 6-Jährige

Generell ist die Vorlage eines Ausweisdokumentes in Verbindung mit jedem anderen Impf- oder Testnachweis erforderlich.

Die Gültigkeit der aktuellen Verordnung ist mit dem 6. Februar 2022 festgesetzt.

Zurück
Logos Kulturunternehmung

Weitere Nachrichten lesen Sie unter "Nachrichten", ein Archiv bedeutsamer Eilenburger Ereignisse findet sich in "Rathaus - Stadtgeschichte".